FAQs  → FAQs für Bewerber

FAQs für Bewerber


Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer ehrenamtlichen Position bei uns. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zum Bewerbungsablauf , über das Ehrenamt bei uns und zur Beantragung des erweiterten Führungszeugnisses.

 

Hier geht es zurück zu den allgemeinen FAQs oder gleich zum Bewerbungsformular

 

Infos für interessierte Ehrenamtler/innen

Welche Tätigkeiten gibt es?

Wie bewerbe ich mich? 

Erhalte ich eine Aufwandsentschädigung?

Bin ich während der Tätigkeit versichert? 

Wie geht es nach meiner Bewerbung weiter?

Bei uns haben Sie verschiedene Möglichkeiten eine ehrenamtliche Tätigkeit auszuführen. Schwerpunktmäßig suchen wir

  • Betreuer/innen für unsere Sprachförderkurse
  • Mentor/innen für Jugendliche im Übergang Schule-Beruf 

Mehr Infos zu den einzelnen Stellen: Ehrenamt


Sie können sich ganz formlos bei uns über unser Bewerbungsformular bewerben. Alternativ können Sie uns natürlich auch eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten, gerne auch mit einem formlosen Lebenslauf an info@bildungssache.de schicken. 


Es gibt keine finanzielle Aufwandsentschädigung. Um Ihr Engagement wertzuschätzen, bieten wir Ihnen verschiedene Angebote. Mehr Infos: Anerkennung


Während der Betreuung sind Sie jederzeit unfall- und haftpflichtversichert. 


Sobald wir Ihre Bewerbung erhalten haben, melden wir uns mit Terminvorschlägen für ein persönliches Kennenlernen.

 

#1 Persönliches Kennenlernen: Bei dem Treffen stellen wir Ihnen die Organisation und die Tätigkeit näher vor, es können offene Fragen geklärt und die nächsten Schritte besprochen werden. Auch den Antrag für das erweitertes Führungszeugnis erhalten Sie bei diesem Treffen. 

#2 Unsere Schulung: dauert ca. 4 h und ist Voraussetzung für die Tätigkeit. Die Schulung bietet eine intensive Einführung für den Einsatz und die Zusammenarbeit mit Kindern & Jugendlichen. 

#3 Projektstart: Ablaufpläne für die ersten Wochen erleichtern den Einstieg

 



Infos zum erweiterten Führungszeugnis

Unsere ehrenamtlichen Helfer verpflichten sich vor Beginn ihrer Tätigkeit ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. Hier erfahren Sie alle wichtigen Details rund um das erweiterte Führungszeugnis und seine Beantragung.  

 

Das erweiterte Führungszeugnis

Infos rund um die Beantragung

Kinder- und Jugendbetreuer - auch in ehrenamtlichen Tätigkeiten - sind verpflichtet ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. 

Von einem regulären Führungszeugnis unterscheidet sich das erweiterte hinsichtlich seines Inhalts: Das erweiterte Führungszeugnis enthält zusätzliche Verurteilungen wegen Sexualdelikten, die für die Aufnahme in das normale Führungszeugnis noch zu geringfügig sind.


  • Antrag: Sie erhalten von uns vorab eine schriftliche Aufforderung zur Beantragung. 
  • Bürgeramt Köln: Das Zeugnis wird bei Ihrer zuständigen Meldebehörde beantragt. Sie benötigen keinen Termin, sondern können unseren Antrag direkt am Empfang abgeben. 
  • Keine Kosten: Es fallen keine Kosten an, da unser Antrag einen Zusatz zur Kostenbefreiuung für Sie enthält
  • Dauer: In der Regel erhalten Sie das erweiterte Führungszeugnis nach ca. 2- 3 Wochen per Post. 
  • Bitte das Original an uns weiterleiten. 

Hier finden Sie weitere Informationen zum erweiterten Führungszeugnis